Kirchen

Willkommen im Kirchspiel Basse

Das Kirchspiel besteht aus insgesamt 6 Dörfern, eines davon, Suttorf, ist eigenständige Kapellengemeinde.
Weiter gehören dazu: Averhoy, Basse, Metel, Scharnhorst, Scharrel.

Zum Kirchspiel gehören eine Kirche in Basse und weitere Kapellen in den Orten Metel (hier zusätzlich auch eine Friedhofskapelle am südlichen Ortsrand) Scharrel und Suttorf.


 

Basse

Die Basser Simon-und-Judas-Kirche geht in ihren ältesten Teilen bis in das 11. Jahrhundert zurück. Während des 30-jährigen Krieges schwer zerstört, wurde sie 1688 wieder aufgebaut. In ihrer Nachbarschaft steht das Gemeindehaus, das Pastor-Heinrich-Kühnhold-Haus. Kühnhold, selbst eine zeitlang Pastor im Kirchspiel Basse hat eine lesenswerte Chronik bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts geschrieben:
Heinrich Kühnhold: Basse, Gohgrafschaft - Vogtei - Kirchspiel ; ein Beitrag zur Geschichte und Heimatkunde des Kreises Neustadt am Rübenberge.

In der Zeit zwischen Ostern und dem Erntedankfest ist die Kirche sonntags in der Zeit zwischen 11:30 - 18:00 Uhr geöffnet.

 


 

Suttorf
 

St. Vitus-Kapelle

Sie trägt architektonisch die Handschrift von Conrad Wilhelm Hase. Hase, seit 1863 Konsistorialbaumeister der Hannoverschen Landeskirche begleitete während seiner Amtszeit eine ganze Reihe von Kirchenneubauten. Ob die Suttorfer Kapelle von ihm persönlich oder von einem seiner Schüler entworfen wurde, das sollen unter anderem aktuelle Nachforschungen ergeben. In jedem Fall aber wurde am 3. August 2014 das 150-jährige Bestehen der Kapelle gefeiert.

 

 

 

 


 

Metel

 

Die Johannes-Kapelle in Metel ist 1543 erstmals urkundlich erwähnt. Während des 30-jährigen Krieges war Metel ein wichtiger Rückzugsort und die Meteler Kapelle die einzige, in der ein Zeit lang Gottesdienste gefeiert werden konnten.

Im Jahr 2012 konnte die Kapelle grundlegend saniert werden. Heute feiert die Gemeinde regelmäßig am 3. Sonntag im Monat Gottesdienst, außerdem ist die kleine Kapelle die Kirche der Kinder. Einmal im Monat heißt es an einem Freitag ab 17.00 Uhr: Kapelle mit Kindern.

Sehr wichtig für den Erhalt der Kapelle ist der Freundeskreis der Johannes Kapelle.

Es ist sein Verdienst, dass die Kapelle mit Mitteln der Landeskirche und der EU so renoviert werden konnte, dass sie vor dem Verfall bewahrt werden konnte.

Vorsitzende des Freundeskreises ist Katharina Starker.
Bild: Gerrit Engelke

http://Kapelle-Metel.de